· 

Was sind eigentlich… die Gründe, warum zu viel Fleisch und Wurst ungesund sein sollen?

Fleisch enthält Cholesterin und Harnsäure, es erhöht das Risiko für Dickdarm- und Mastdarmkrebs sowie Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Die Fettsäurezusammensetzung ist außerdem nicht optimal, da Fleisch einen hohen Anteil an gesättigten Fettsäuren enthält. Fleisch hat des weiteren eine hohe Energiedichte und begünstig somit Übergewicht. Wurstwaren enthalten noch dazu oft eine hohe Menge an Kochsalz. Trotzdem muss niemand auf den Verzehr von Fleisch verzichten. In der richtigen Menge ist alles erlaubt. Laut DGE (Deutsche Gesellschaft für Ernährung) sollte man den Fleischkonsum auf 300-600g/ Woche begrenzen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0